Warum ist die Authentizität im Rap so wichtig?

Zwar wissen viele HipHop-Fans nicht warum ihnen die Authentizität so wichtig ist, trotzdem halten viele von ihnen diese Regel für wichtig.

Die Authentizität ist im Rap so wichtig wie in keinem anderen Musikgenre. Hier muss man das, was man sagt, auch verkörpern. Warum denn sonst ist Ghostwriting ein so großes Thema? Dabei spielt es keine Rolle, ob wir über Rap aus Deutschland oder aus den USA sprechen. 

Rin: Deutschraps Antiheld

Der Mittelfinger für jeden Rapper, der sich seinen Fans und der Presse anbiedert.

Bietigheims Finest

Wer kommt alles aus der Hip-Hop-Hauptstadt?

Hier und jetzt stellen wir euch die Bietigheimer Rapszene vor. Denn mitten im Schwabenländle gibt es eine kleine Stadt, die kaum mehr als 42.000 Einwohnern hat, aber dafür eine sehr aktive Rapszene. Die Musik selbst, ist dort unglaublich abwechslungsreich, denn jeder der dortigen Rapper hat einen ganz eigenen Rapstil. 

Welche neuen Rapper starten 2017 durch?

Ein Blick in die Glaskugel

Diese Jungs haben ihr Debütalbum zwar noch nicht veröffentlicht, trotzdem ist jetzt schon sicher, dass sie 2017 für Furore sorgen werden. Die genannten Rapper sind allesamt jung, hungrig, innovativ und haben ganz besondere Merkmale...

Die schlechtesten Rapsongs der Anfangszeit

Aller Anfang ist schwer

Früher soll alles besser gewesen sein? Etwa damals, als Mark Wahlberg unter dem Pseudonym Marky Mark unterwegs war und gerappt hat? Oder etwa noch früher, in einer Zeit, in der die Rapper zurecht in Vergessenheit gerieten? Denkt immer daran: Wo ein Hype ist, lässt die Wackness nicht lange auf sich warten. 

Die 3 schlechtesten Disstracks der Neuzeit

Von Sido bis Gio

So richtig schlechte Disstracks zu finden, ist gar nicht mal so leicht. Denn ab wann ist ein Song schlecht und gibt es eine allgemeingültige Erklärung? Wir haben drei schlechte Disstracks aus der Neuzeit rausgesucht und detailliert begründet, was genau daran so besonders schlecht ist.

Felix Krull - Kitsch

Albumkritik / Review

 

Mittlerweile veröffentlicht Felix Krull schon seit über fünf Jahren regelmäßig neue Musik und hat bislang die Hip-Hop-Szene noch nicht von sich überzeugen können. Wird ihm das nun mit seinem neuesten Album Kitsch gelingen? Wir durften schon mal vorab reinhören.

Team Avantgarde - Erwartungen

Album-Kritik / Review

Team Avantgarde kehrt nach einer sechsjährigen musikalischen Schaffenspause wieder zurück. Die elementare Frage, die sich jetzt hierbei stellt, ist, ob es ihnen gelungen ist, erneut ein dopes Album abzuliefern. Oder blamieren sich die drei Jungs aus Berlin mit ihrem neuen Langspieler Erwartungen? Um euch die Antwort gleich vorwegzunehmen: Nicht im Geringsten!

Takt32 - Chimera

EP-Kritik / Review

Auf dem neuesten Werk von Takt32 ist sehr viel Wut, Hass und Abneigung zu hören, was wohl auch den Namen der EP erklären könnte: Chimera. Dabei handelt es sich um ein aggressives, feuerspuckendes Mischwesen aus der griechischen Mythologie. Um in dieser bildlichen Sprache zu bleiben: Takt32 lässt dieses Monster aus sich raus. Auf dem Titeltrack sagt er selbst: „Kenne mich selbst. 1001 Ungeheuer […] Das Monster in mir schon seit Jahren am Schreien“.

 

Dr. Dre - Compton

Albumkritik

Wir haben genug halbgare Reviews über sein neues Album gelesen: Hier ist die Review, die es auf den Punkt bringt.

Kendrick Lamar - Good Kid m.A.A.d. City

Albumkritik

Das hier, ist nicht einfach nur irgendeine Albumkritik. Es ist die Geschichte, die hinter Good Kid m.A.A.d. City steckt. Wir decken die Story hinter diesem Neuzeitklassiker auf!

A$AP Rocky - AT.LONG.LEAST.A$AP.

Albumkritik

Fast jeder kann Englisch sprechen, doch keiner auf die Weise wie Rakim Mayers - besser bekannt als A$AP Rocky. Wenn er erst einmal richtig anfängt zu rappen, sitzt jede einzelne Silbe perfekt. Auf der Single LPFJ2 zeigt sich das besonders gut. Passgenau ist jedes Wort exakt an der Stelle, wo es sein muss. Seine Betonung ist jedes mal gelungen und so wird seine Stimme zu einem weiteren Instrument auf dem Beat. Technisch hervorragend, aber nicht wie EMINEM oder Tech N9ne

Lance Butters - Bloaw

Albumkritik

Lance Butters hat sich viel Zeit für sein Debütalbum gelassen. 2012 und 2013 veröffentlichte er jeweils eine neue EP, doch daraufhin wurde es fast zwei Jahre still um ihn. Den Grund dafür gibt er von selbst in Interviews preis: Er chillt und kifft lieber, was man deutlich auf seinem Album raushören kann. Zum einen ist Weed ein großes Thema auf dem Langspieler Bloaw, zum anderen hat er sich technisch nicht großartig weiterentwickelt. Eine ausführliche Album Kritik.

Genetikk - Achter Tag

Albumkritik

Während sich die Thematik in Genetikks erstem Album von Schizophrenie bis hin zu Voodoo erstreckte, stand im darauffolgendem Album ihr Dasein als Alien bzw. dritte Spezies im Zentrum. Für ihr aktuelles Album Achter Tag haben sie das alles hinter sich gelassen, um Mensch zu sein (gepaart mit etwas Mythologie). Genau wie jeder Mensch ist auch Achter Tag nicht vollkommen und weißt hier und da Schwächen auf. Dies wird vor allem bei den (oder eventuellen noch ausgekoppelten) Singles deutlich.

Xatar - Baba aller Babas

Albumkritik

Schon jetzt dürfte feststehen, Xatars aka Baba Unchained Album Baba aller Babas ist grandios! 

Die Kombination aus harten Bässen und scheppernden Drums mit eingespielten Instrumenten sowie Synthesizern sorgen auf einigen Songs für eine G-Funk Atmosphäre (zB. Mein Mantel, Gentleman, AON Crü). Wobei Xatar im Gegensatz zum jungen Dr. Dre mehr auf eingespielte Instrumente setzt als auf Synthesizer. 

Three 6 Mafia - Mystic Stylez 

Old School Hip Hop

Zwei Jahre vor diesem Album erschien bereits Wu-Tangs Enter The Wu-Tang (36 Chambers). Zum Leidwesen von Tripple Six Mafia. Denn das, was man hier zulande auf den Schulhöfen aus den Staaten hörte, waren dann eher die Jungs aus New York. Den Klassiker aus Memphis bekamen einige schlicht und ergreifend einfach nicht mit. Doch ist dieser Langspieler genau für denjenigen, der auf harten Gangsterrap steht. Hart, aber auch ehrlich. 1995 gab es in unserem Lieblingsgenre noch den keep it real Gedanken.

Bushido - Vom Bordstein bis zur Skyline

Old School Hip Hop

Es ist 2003, wir schreiben ein Jahr in dem deutscher HipHop zwar mit Azad bereits einen harten, kompromisslosen und authentischen Rapper hatte, doch war Deutschrap nach dem Millenium eher weich gespült. Er wurde von Freundeskreis, Beginnern, Samy Deluxe, oder Curse dominiert. Rapper, die eben aus bürgerlichen Familien kommen und auch über solche Probleme rappten. Aggro Berlin hatte bis dato erst einen Labelsampler und Carlo Coxxx Nutten an den Mann gebracht (damals noch in der Ursprungsform mit Fler & Bushido). Wir reden hier von einer Zeit vor Sido’s Maske. Vor dem Umbruch in eine neue Ära!

Cypress Hill - Cypress Hill

Old School Hip Hop

Cypress Hill kennt wohl ziemlich jeder. Die Rapgruppe, die aus DJ Muggs, B-Real und Sen Dog besteht, leisteten mit ihrem Debütalbum wahre Pioniersarbeit. Vor allem deswegen, weil sie eine der wichtigsten Minderheiten in den USA repräsentieren: Die Hispanics. Endlich gab es Rapper, die diesen Menschen ein Gesicht gaben. Es gibt auf diesem Album kaum einen Song, auf dem nicht ein kleines Wort auf Spanisch gesprochen wird.

Dynamite Deluxe - Deluxe Soundsystem

Old School Hip Hop

Das bis dato krasseste Battlerapalbum in Deutschland. Samy Deluxe packt 2000 die heftigsten Reime und abwechslungsreichsten Flows auf sensationellen Beats aus. Die Instrumentals stammen aus den Händen von Tropf & DJ Dynamite. Diese drei Jungs haben mit ihrem beeindruckendem Album, das auch live aufging und noch immer aufgeht, Deutschlands Rapwelt auf den Kopf gestellt. Nie zuvor hat hierzulande jemand derart arrogante und abfällige Musik gemacht. Aus heutiger Sicht ist das Album, was die Härte betrifft, fast Kinderkram. Aber wir reden über eine Zeit, als Bushido noch kein Vom Bordstein bis zur Skyline veröffentlichte und Savas mit seinen Songs                                                    wie LMS noch tief im Untergrund unterwegs war. 

Kool Savas - Der beste Tag meines Lebens

Old School Hip Hop

Endlich. Auf dieses Album wurde damals sehnsüchtig gewartet. 2002 kam dieses Meisterwerk in die Läden. Hier, auf seinem Solodebüt packt Kool Savs Flows aus, die so verschieden wie die Auswahl an Süßwaren bei Dunking Donuts sind. Schon vor diesem Klassiker sorgte er für einiges Aufsehen. Sei es im Royal Bunker, auf seinen zuvor erschienen EP’s, auf dem MOR Album NLP oder auf Westberlin Maskulin. Doch, so muss man sagen, das warten auf sein Solodebüt hat sich definitiv gelohnt!

Torch - Blauer Samt

Old School Hip Hop

Das Releasedatum von 2000 ist wohl der Hauptgrund dafür, dass dieses Album nicht den nötigen Respekt und die Aufmerksamkeit bekommen hat, die es verdient hat. Auf Wir waren mal Stars hat Torch es schon gewusst, dass er out ist. Torch gilt in den Augen vieler als erster Deutschrapper. Um Details kann man sich streiten, doch die Vorreiterrolle, die er mit Advanced Chemistry hatte, bleibt unvergesslich. Noch heute zollen ihm Künstler seinen verdienten Respekt (z.B. Marsimoto mit Grüner Samt). Doch das „was wäre wenn“, wenn er sein Album ein paar Jahre eher released hätte....

Beginner - Bambule

Old School Hip Hop

Eines Tages wird eins meiner Kinder zu mir kommen und die Frage stellen: „Papa, was macht einen Klassiker aus?“. Um ihm diese Frage möglichst einfach zu beantworten, werde ich dann das Beginner Album Bambule aus dem CD Regal holen. Er wird erst einmal das schlicht gehaltene Cover betrachten und am Cover selbst keinen Bezug haben zu irgendeinem Subgenre. Die Jungs machen weder einen prolligen, noch einen gefährlichen Eindruck.