Videointerview mit Qbano

Rapericht

Videointerview
Qbano Interview

Die Deutschrapszene ist voller Möchtegern-Latinos, doch ein paar wenige echte gibt es tatsächlich. Einer davon ist Qbano, der - wie der Name schon mutmaßen lässt - in Kuba geboren ist. Er findet es dagegen nicht ganz so cool, das eher die schlechten Seiten Lateinamerikas hervorgehoben werden. Was er sonst von der Rapszene hält, erfahrt ihr in der neuen Folge Rapericht. 


Das könnte dich auch interessieren:

Videointerviews zum Splash21

bb21 war dieses Jahr auf dem Splash21 am Start und hat sich dort mit vielen verschiedenen Künstlern getroffen, um lustige, spannende und auch tiefsinnige Fragen zu stellen. Die Rapper haben uns erzählt, wer die überbewertesten Rapper sind, ob sie an ein Leben nach dem Tod glauben, haben Spiele mit uns gespielt und noch vieles mehr. 

Interview mit Apol

Momentan ist Apol noch ein Geheimtipp. Das wird sich aber wahrscheinlich schon sehr bald ändern, denn dafür ist er einfach zu talentiert. Der Albaner, der in der Nähe von Nürnberg aufgewachsen ist, schafft es allein durch seine Flows und Skills zu überzeugen, ganz ohne Label, Hype oder Effekthascherei.

Interview mit Came

Die Hooligan-Szene hält sich sehr verborgen und man weiß eigentlich nur wenig über sie. Doch das hat sie nicht davon abgehalten, Einzug in die Rapszene zu finden und so rappt Came für seinen Verein: Union Berlin! Aber ihm geht es um mehr als nur den Verein, er repräsentiert seine ganze Stadt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0